• Christoph Hagen

Überraschender Linsenblick - ein Fotografen-Porträt

Noch im Bett unseres Campers morgens früh versprach der Blick aus dem Heckfenster einen viel versprechenden Sonnenaufgang. Wir hatten die Nacht über auf dem Stadtcamping in Middelburg NL verbracht. Ich stieg über meine noch schlummernde Frau, die sich nach einer Rolle auf die andere Seite bewegte und sich glücklicherweise nicht stören ließ. Schlüpfte in die Kleider , schnappte mir die für uns brandneue Sony RX10 IV, und verließ leise den Camper. Auf der gegenüber liegenden Wiese lugte die Sonne gerade über den Horizont. Ein paar wenige Nebelfetzen stiegen auf der von kleinen Bäumen umsäumten Weide auf. In der vergangenen Nacht hatten wir von dort Geräusche von galoppierenden Pferden wahr genommen. Die Kamera stellte ich auf Blende 11, um der Sonne ein sternförmiges Aussehen zu geben. Schoß auf gut Glück ein paar Bilder, die ich im Anschluss nicht überprüfen konnte, auf dem Bildschirm erschien schlicht die Fehlermeldung, Fotos nicht darstellbar.

Ich hatte vergessen, die gebrauchte SD Karte in der Kamera zu formatieren. Und es gab zudem noch einen Ordner eines Nikon shootings meiner Frau. Ich hoffte, dass mir die Sony diesen Fehler verzieh. Zu meiner Entschuldigung, das Gerät war noch ziemlich neu und kaum benutzt. Den Campingplatz verlassend beschloss ich mich der Weide in der Hoffnung auf Pferdeporträts zu nähern. Ein brauner und ockerfarbener Jährling waren noch halb im Traum just aufgestanden. Sie hatten mich gerade wach trotz der Nebelschwaden schon bemerkt. Der Braune kam nach seiner Morgen Gymnastik direkt neugierig an den Zaun, wo ich auf der anderen Seite abwartend und fotografierend stand. Immer noch mit dem Ziel Gegenlicht Fotos zu nehmen, suchte ich nach geeigneten Ausschnitten.

Ich hatte mir zuvor gewünscht, dass die Pferde zu mir kamen. Der Braune stand schließlich so nah, dass die Kamera nicht mehr in der Lage war zu fokussieren. Verdutzt schritt ich zurück, zielte auf das Auge und drückte ab. Es gelangen noch ein Paar schöne Fotos von spielerischen Begegnungen der beiden im Gegenlicht und dann war ich gespannt das Ergebnis im Computer zu betrachten.

Den unglaublichen Moment, der sich mir bot, habe ich dann mit meinem Handy festgehalten.



Die Zukunft kann man planen, das Leben nicht.

Hier das später durch meine Frau Anneke Hagen-de Waal professionell bearbeitete Original.



11 Ansichten

foto(at)annekehagen-dewaal.de  Tel.02736-449985  Burbach Wasserscheide

KONTAKT    IMPRESSUM   AGB  DATENSCHUTZERKLÄRUNG 

© Copyright 2018 Anneke Hagen - deWaal