• Christoph Hagen

Naturfotos in Arztpraxis - Lebenskraft aus der Natur schöpfen

Aktualisiert: 25. Sept 2019


Die meisten kennen es von einem Arztbesuch in Wartezimmern oder in Ambulanzen. Auch in Patientenzimmern in Kliniken und Klinikräumen sieht es häufig ähnlich aus. Betretene Gesichter, die Stimmung ist eher von Angst und Sorge um die Gesundheit geprägt, dem entsprechend schwer, oft ungewiss.

Selbst die moderne Physik hat eingesehen, dass unsere Stimmung , also unsere Gedanken unsere Gesundheit und Körpergefühl beeinflussen. Freude wirkt sich im Gegensatz zu Stress erwiesenermaßen positiv auf unser Immunsystem aus. Wenn wir uns also in einer scheinbar aussichtslosen Situation befinden, ist ein Blick- oder Perspektiv - Wechsel mehr als notwendig.


Was kann uns auf andere Gedanken bringen?

Im Grunde weiß es ein jeder, die Natur hat unzählige Beispiele von gelungener Lebendigkeit.

Uralte Bäume mit Charakter, strahlende, farbige Blüten, tosende Wasserfälle, die zum Staunen einladen. Ausgewählte Naturaufnahmen tragen in sich eine harmonische Schwingung, die uns durch das tägliche Einerlei des Müssen und Sollens oft verloren gegangen ist. Wenn sie einen Raum schmücken, bringen sie alleine durch ihr Dasein eine wunderbare Möglichkeit dem Fluss unserer Gedanken eine fruchtbarere Richtung zu geben.


Wissentschaftliche Studie zum Thema - Wirkung von Naturbildern

In einem Artikel in der Zeit heißt es:"Bereits 1984 sorgte der schwedische Forscher Roger Ulrich mit einer Studie für Aufsehen, der zufolge Patienten schneller gesund werden, wenn sie ins Grüne schauen. Ulrich hatte die Krankenakten von 46 Patienten in einem Krankenhaus von Pennsylvania verglichen. Die eine Hälfte hatte aus ihren Zimmern auf eine Mauer geblickt, die andere auf eine Grünfläche mit Bäumen. Ergebnis: Wer die Aussicht ins Grüne hatte, wurde einen Tag früher entlassen als die Vergleichsgruppe (acht statt neun Tagen). Außerdem kamen diese Patienten mit weniger Schmerzmitteln aus. In einer späteren Studie an einem schwedischen Krankenhaus untermauerte Ulrich seine Ergebnisse. Er ließ auf einer Intensivstation unterschiedliche Bilder aufhängen und verglich die Genesungsgeschichte von 160 herzkranken Patienten. Diejenigen, die auf das Foto von einem licht bewaldeten Flussufer geblickt hatten, erholten sich schneller und brauchten weniger Medikamente als diejenigen Patienten mit abstrakter Malerei oder gar keinen Bildern vor Augen"(1). Allein das Vorhandensein der Naturbilder in den Patientenzimmern scheint zu einem positiven messbaren Effekt geführt zu haben. Schaut man sich in den meisten Krankenhäusern oder Arztpraxen um, scheint die Studie aus dem dem letzten Jahrhundert sich trotz ihrer erwiesenermaßen positiven Gesundheitseffekte und des möglichen Sparpotentials noch nicht überall durchgesetzt zu haben. Vielleicht lädt ja die aufbauende Wirkung der ausdrucksstarken Naturbilder sie selbst zu einem Besuch im nächstgelegenen Wald ein, wo sie sich selbst sozusagen hautnah von der harmonisierenden Wirkung überzeugen können.


Ähnliche Effekte bei japanischen Waldforschern/Waldbaden

Michelangelo bemerkte schon im 16Jh Frieden findet man nur in den Wäldern. Auch moderne Wissenschaft spricht der Natur des Waldes positive Wirkung auf die Gesundheit zu.. Nach dem japanischen Waldforscher Qing Li führt ein Aufenthalt von einer Stunde im Wald zu gesteigerter Zahl der Killerzellen, und zur Verbesserung des Immunsystems, Blutdruck, Kortisol und Puls würden sinken.(2)

Es gibt inzwischen einige bemerkenswerte Studien zum Thema Waldmedizin oder zu deutsch Waldbaden (3)(4). Die möglichen positiven Effekte der Natur und der Naturbilder bewogen eine Ärztin aus Hirschberg im Rhein-Neckar-Kreis dazu, dass sie bei der Gestaltung ihrer Praxis aus unseren Naturfotos auswählte.


Geroldsauer Wasserfall im Warteraum - Beispiel einer Arztpraxis mit Naturbildern

Unsere Ärztin entschied sich im Warteraum für unseren Geroldsauer Wasserfall. Oft sehen wir in einer Situation scheinbar keinen Ausweg mehr und hier ist der beständige, sich wandelnde Fluss des Wassers in dem es alle Hindernisse überwindend stets einen neuen Weg findet uns ein eindrucksvolles, bereicherndes Vorbild.


unser Geroldsauer Wasserfall fand seinen Platz im Wartezimmer

Was liegt also näher, als die Praxisräume mit harmonischen und kraftvollen Naturfotos zu versehen?

Es ist so simpel, schöne ausdrucksstarke Bilder wecken einfach Schönes in uns.

Ihre Schwingung ist einfach ansteckend. Ein Zen-Spruch verdeutlicht es:


Das Leben birgt viele Umwege in sich. Die Kunst besteht darin, dabei die Landschaft zu bewundern.


Ein einfacher Blickwechsel unserer Aufmerksamkeit in die Natur oder auf Naturbilder lässt die eben noch scheinbar triste Welt in einem anderen Licht erstehen, unsere Lebensgeister wachen wieder auf, Hoffnung und Glaube keimt in uns.

In der Zusammenarbeit mit der Allgemeinmedizinerin E. Köhler entstand ein für alle Beteiligten gelungenes Beispiel, wie eine Arztpraxis zusätzlich zum wunderbaren Team durch ausgewählte, besondere Naturfotos eine harmonische, aufbauende Schwingung bekommen kann.


Singende Goldammer, blaues span. Hasenglöckchen und ein Bläuling im Aufnahmebereich

Patienten wie Mitarbeiter fühlten sich von Anfang an in den Räumen der freundlichen Praxis wohl. Einige Mitarbeitern wurden besonders durch die uralte Charakter-Buche tief beeindruckt, verbrachten sogar manche Pause vor dem Bild, um auf zu tanken, wie sie es nannten.


Was kann uns denn ein alter Baum geben?

Tief verwurzelt in der Mutter Erde strebt ein mächtiger Stamm bis in die Kronenspitze zum Licht, zum Himmel. Sind es vielleicht die dreihundert Jahre Erfahrung, die sich in einer einzigartigen Präsens ausdrücken, die uns staunen lässt? Oder spüren wir die Essenz, die Schwingung, die die märchenhafte Buche über die Jahre in sich gesammelt hat? Interessant ist, dass im Foto alles Sichtbare aber auch das Spürbare enthalten ist. Es ist die besondere Schwingung des Augenblicks, die uns anzieht oder abstößt. Es hat nichts zu tun mit dem, was wir alles über Buchen zu wissen glauben, es spricht etwas anderes in uns an. Vielleicht hat es mit dem zu tun, was die Buche für uns war, bevor sie für uns zur Buche wurde.


Charakter Buche

Die Auswahl der Bilder, die den Weg in die Praxis fanden, wurden mit einer Acrylbeschichtung versehen, um den hygienischen Anforderungen einer Arztpraxis zu genügen. Sie vertragen natürlich problemlos die Reinigung auch mit Desinfektionsmitteln. Ein einheitliches Aufhäng-System kann mit geliefert werden, dass sich, wie man sehen kann, kaum sichtbar sehr gut und einfach in die Räume integrieren lässt.


Ergometerraum mit einem Landschaftsbild

In einem weiteren Sprechzimmer Raum fand über der farbigen Chirotherapieliege die Leichtigkeit eines Schmetterlings platz.


ein Feuerfalter über einer Chirotherapieliege lädt zur Leichtigkeit ein

Chat - Möwen im Pausenraum

Die positiven Rückmeldungen von Patienten und Mitarbeitern haben uns nicht überrascht. Für uns ist schon lange klar geworden, dass ausgewählte Naturbilder mit der ihnen innewohnenden guten Schwingung uns Menschen helfen können unsere Lebenskräfte zu stärken. Diese Kräfte nähren unsere Seele, für manche sind sie sogar Erinnerungen an glückliche Kindheitstage und können damit dazu beitragen einen auf der Erde oft notwendigen Blickwechsel einzuleiten.

(1), (2) https://www.zeit.de/zeit-wissen/2018/03/waldbaden-natur-heilung-gesundheit-japan/seite-2

(3)https://mindfulmind.ch/wissenschaft-und-waldbaden/

(4)https://ihrs-en.ibe.med.uni-muenchen.de/health-resorts/forest-therapy/review-waldtherapie-final.pdf


0 Ansichten

foto(at)annekehagen-dewaal.de  Tel.02736-449985  Burbach Wasserscheide

KONTAKT    IMPRESSUM   AGB  DATENSCHUTZERKLÄRUNG 

© Copyright 2018 Anneke Hagen - deWaal